TeamViewer Pilot: Augemented Reality im Service

Viele haben schon von ihm gehört oder sogar damit gearbeitet: der gute alte TeamViewer.

Dass die Lösung so gar nicht zum alten Eisen gehört, zeigt die nun erhältliche neue Art des Remote-Support: TeamViewer Pilot. Auf Basis von Augmented Reality wird es Support-Mitarbeitern zukünftig möglich sein, Probleme beim Kunden „vor Ort“ zu lösen – egal wie groß die Distanz zwischen beiden ist.

Hat ein Kunde beispielsweise ein Problem mit einer Maschine, so kann er diese über die TeamViewer Pilot-App durch seine Kamera per Live-Übertragung an den Service-Mitarbeiter streamen. Dieser kann anschließend mit z.B. Zeichnungen oder Diagrammen in Augmented Reality die Lösung des Problems auf dem Bildschirm des Kunden anzeigen und Objekte markieren.

Hauptsächlich bieten sich dadurch die Vorteile einer Zeiteinsparung durch Wegfallen der Anreise, dadurch auch Kostenersparnisse und die Möglichkeit einen sofortigen Support zu gewährleisten, was Betriebsausfälle verhindert oder deutlich verkürzt.

Erhältlich ist die Software für knapp 25€ pro Techniker pro Monat.

Wir haben uns die App angesehen und sind grundsätzlich angetan. Es dürfte aber bald noch ein wenig mehr Interaktionsmöglichkeiten geben, um das AR-Erlebnis weiter zu verbessern.

Mehr Infos bei TeamViewer selbst: TeamViewer Pilot oder auf Youtube: .

About the author