Apple Pay “kommt bald”

Mit Apple Pay verspricht Apple eine einfache und sichere neue Zahlungsmethode für die Nutzer von Apple-Produkten. Nun wird der Dienst über die eigene Website mit den Worten “kommt bald” angekündigt. Noch in diesem Jahr soll die Software released werden.

Vor allem die Sicherheitsaspekte werden von Apple immer wieder betont: es werden weder Kartennummern noch Transaktionsdaten, welche auf den Nutzer schließen lassen, auf dem Gerät oder den Apple Servern gesichert. Dafür werden einmalige Transaktionscodes verwendet. Der Kartennutzer bleibt durch den dynamischen Sicherheitscode anonym und kann nicht vom Verkäufer identifiziert werden. Die hinterlegten Karten werden dabei in der Wallet-App gesammelt und die Käufe sind in einer Zahlungshistorie nachvollziehbar.

Über Near-Field-Communication (NFC) erkennt das Empfängergerät in Geschäften das zur Zahlung genutzte Gerät und fordert eine Bestätigung per Face- oder Touch-ID. Daher ist die Zahlungsmethode noch sicherer als die Zahlung mit Debit- oder Kreditkarte.

Auch beim Kauf von bzw. in Apps oder beim Online-Shopping kann Apple Pay in Zukunft genutzt werden – vorausgesetzt der Verkäufer unterstützt diese Zahlungsmethode.

Grundsätzlich kann mit Apple Pay überall bezahlt werden, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist, da sich die Technologie nicht stark voneinander unterscheidet. Möchte der Nutzer einen Kauf mit dem iPhone, iPad oder Mac in Safari tätigen, so kann er ohne einen extra Account bequem mit Apple Pay bezahlen.

Nutzbar ist die neue Funktion mit iPhones ab dem iPhone 5s, mit iPads ab dem iPad Mini 2 und Air, mit allen Macs ca. ab Baujahr 2011 und den Apple Watches.

Viele Debit- und Kreditkartenanbieter sowie viele Händler unterstützen die neue Zahlungmethode. Nutzbar ist Apple Pay zum Beispiel mit der Mastercard, Maestro oder Visa und kann beispielsweise bei Adidas, H&M, Aral, McDonalds, Kaufland, Media Markt und vielen weiteren (Online-)Händlern eingesetzt werden.

Auf Android-Smartphones steht bereits seit dem 26. Juli 2018 das Bezahlen mit Smartphone über Google Pay zur Verfügung, was allerdings eher selten genutzt und von relativ wenig Banken unterstützt wird.

Bildquelle: https://www.apple.com/de/apple-pay/ alle Rechte des Bildes liegen bei der Apple Inc.

About the author