Facebook entwickelt eigenes Betriebssystem

Nachdem bereits vor etwa sechs Jahren das Vorhaben Facebooks, ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln, scheiterte, soll nun ein neuer Versuch gestartet werden. Um unabhängig von Google und Apple arbeiten zu können, kündigte Facebook an, zukünftig vor allem im Bereich der Augmented und Virtual Reality ein eigenes Betriebssystem einsetzen zu wollen.

Facebook vertritt die Vision, AR-Brillen würden in Zukunft die Smartphones als bevorzugtes Gerät für den Internetzugang ablösen. 2023 (zeitgleich mit der von Apple angekündigten AR-Brille) soll die neue Augmented Reality-Brille unter dem Namen “Orion” auf den Markt gebracht werden. Auch in Virtual Reality sieht Facebook großes Potenzial, was die Übernahme des VR-Unternehmens “Oculus” zeigt. Daher arbeitet das Facebook-Team aktuell an einer Software, die unabhängig von Google und Apple kontrolliert werden kann.

Google mit dem Play Store und Apple mit dem App Store geben aktuell die Regeln, an die sich die Anbieter von Apps zu halten haben, allein vor. Sie bestimmen, welche Kriterien die Anwendung erfüllen muss, um im entsprechenden Store zum Download bereitgestellt zu werden. Auch bei den von Facebook angebotenen smarten Lautsprechern “Portal” und “Portal+”, welche auf Amazons Alexa basieren, kamen angepasste Versionen von Android zum Einsatz. Nun möchte sich Facebook von dieser Abhängigkeit lösen.

Derzeit gibt es allerdings noch keine Angaben, wann dieses Betriebssystem fertiggestellt werden soll oder auf welcher Technologie es beruht. Ob und wie es die Appentwicklung beeinflussen wird, bleibt abzuwarten – wir halten dich auf dem Laufenden!

About the author